Gemeinsam fürs Klima

Der 8. September ist ein weltweiter Aktionstag für den Klimaschutz. In über 70 Länder sind Aktionen und Demonstrationen geplant, um den Forderungen nach einer Energiewende hin zu 100% Erneuerbaren mehr Druck zu verleihen. Allein in Deutschland sind über 25 Veranstaltungen geplant.

Auch hier auf den Marshall Islands und auf anderen pazifischen Inseln bereitet man sich auf den 8. September vor. Unter dem Motto #RiseForClimate und dem Motto #RiseForPacificPawa (“Pawa” – Pidgin-Englisch für ” Power”) vereinen sich die vielen kleinen Inselstaaten, um sich gemeinsam zu unterstützen und der Welt zu zeigen: wir gehen nicht unter, wir kämpfen. Sie kämpfen für den Klimaschutz, für das Überleben ihrer Inseln und damit verbunden für ihre kulturelle Identität.

Wir haben u.a. das Vorbereitungstreffen der Umweltorganisation Jo-Jikum gefilmt, die unser lokaler Partner und Teil der globalen Klimabewegung 350.org ist. Das diesjährige Symbol der Aktivitäten ist das Kikonang, eine Art Windrad aus Palmenblättern. Es steht für Bewegung, für erneuerbare Energien wie Wind- und Solarenergie, für das Kunsthandwerk, das hier eine wichtige kulturelle Bedeutung hat und viele Menschen erinnert es auch ganz einfach an ihre Kindheit, da es ein beliebtes Spielzeug auf den Inselstaaten war und ist.

Das Motto vom letzten Jahr war #Haveyoursei, die Blume hinter dem Ohr, als Symbol für die Kulturen des Pazifik. Das folgende Video der Marshall Islands wurde auch auf der COP23 in Bonn, Deutschland, gezeigt.

Es ist wichtig, die Klimakrise global anzugehen. Auf den Marshall Islands gibt es keine Industrie, die Menschen hier tragen am wenigsten zur Umweltverschmutzung durch den Ausstoss von Treibhausgasen bei. Sie sind aber die Ersten, die von den Folgen des Klimawandels betroffen sind. Mehr Infos dazu findet ihr unter diesen Links:

https://riseforclimate.org

https://350.org

https://350pacific.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.